Aufgrund von Arbeiten an Lärmschutzanlagen kommt es in den Nächten 27./28.11.2017 bis 30.11./1.12. 2017 zwischen Düren und Langerwehe bzw.
Aachen Hbf zu Zug- bzw. Teilausfällen und Fahrplanabweichungen auf der Linie RB 20.

Den Baustellenfahrplan finden Sie in der verlinkten PDF-Datei.

PDF downloaden

Aufgrund von Arbeiten an Lärmschutzanlagen kommt es in den Nächten 27./28.11.2017 bis 30.11./1.12.2017 zwischen Düren und Langerwehe bzw. Aachen zu einzelnen Zugausfällen und Fahrplanabweichungen bei der Linie RE 1.
Als Ersatz verkehren Busse.

Den Baustellenfahrplan können sie als PDF-Datei herunterladen.

PDF downloaden

Nur am Dienstag, 28. November 2017, von Betriebsbeginn bis 12:00 Uhr wird die Haltestelle Hagfeld Fahrtrichtung Annapark aufgrund von Bauarbeiten aufgehoben. Eine Ersatzhaltestelle wird in der Joseph-von-Fraunhofer-Straße aufgestellt.

weitere Meldungen
16.06.2014

Die euregiobahn fährt weiter bis nach Eschweiler-St. Jöris

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Die euregiobahn unterwegs zwischen Feldern und Wiesen
Am 12. Juni fand die offizielle Eröffnungsfahrt der euregiobahn bis St. Jöris statt.

Ab Fahrplanwechsel am Sonntag, 15. Juni, wird die euregiobahn über den jetzigen Endhaltepunkt Alsdorf-Poststraße hinaus bis zum Eschweiler Ortsteil St. Jöris fahren. Knapp vier Minuten sind die spurtstarken Talent-Triebwagen zwischen den Haltepunkten Poststraße und St. Jöris unterwegs.

Ab Fahrplanwechsel am Sonntag, 15. Juni, wird die euregiobahn über den jetzigen Endhaltepunkt Alsdorf-Poststraße hinaus bis zum Eschweiler Ortsteil St. Jöris fahren. Knapp vier Minuten sind die spurtstarken Talent-Triebwagen zwischen den Haltepunkten Poststraße und St. Jöris unterwegs.
Die Züge sind mit einer Klimaanlage, einem Fahrgastinformationssystem sowie einem Mehrzweckbereich für Fahrräder, Rollstühle und Kinderwagen ausgestattet.

Mit der Verlängerung erhalten die Bewohner von St. Jöris eine schnelle und direkte stündliche Anbindung an die Mittelzentren Alsdorf und Herzogenrath in der nördlichen Städteregion sowie an das Oberzentrum Aachen.

Der Bahnsteig des neuen Haltepunktes in St. Jöris ist über eine Rampe auch für mobili-tätseingeschränkte Personen bequem zugänglich und ermöglicht einen höhengleichen Einstieg in die euregiobahn. Fahrgäste finden am Haltepunkt einen Fahrkartenautomaten und Entwerter, Infovitrinen sowie Sitzgelegenheiten in modernen, überdachten Fahrgastunterständen. Zu deren Sicherheit wird der Bahnsteig videoüberwacht sowie abends und nachts beleuchtet – auch eine Notrufsäule ist vorhanden. Zudem stehen am nahegelegenen Sportlerheim Pkw-Stellplätze zur Verfügung.

Die Strecke von Alsdorf-Poststraße nach Eschweiler-St. Jöris ist nach der Reaktivierung der Abschnitte nach Stolberg-Altstadt (2001), Eschweiler-Weisweiler und Herzogenrath-Merkstein (2004), Alsdorf-Annapark (2005), Langerwehe und Düren (2009) sowie Alsdorf-Poststraße (2011) die achte Streckenerweiterung der euregiobahn – ein in dieser Dimension einmaligem Projekt in Deutschland.

Insgesamt wohnen rund 200.000 Einwohner im näheren Einzugsbereich der euregiobahn. Bereits heute nutzen rund 13.000 Fahrgäste täglich die euregiobahn.

Voraussichtlich Ende nächsten Jahres soll der Ringbahnschluss von St. Jöris zum Stolberger Hauptbahnhof erfolgen. Dort sind direkte Anschlüsse an den überregionalen Schienenverkehr in Richtung Köln und das Ruhrgebiet sowie an die Züge in Richtung Aachen vorhanden.

Zurück