Aufgrund von Arbeiten an Lärmschutzanlagen kommt es in den Nächten 27./28.11.2017 bis 30.11./1.12. 2017 zwischen Düren und Langerwehe bzw.
Aachen Hbf zu Zug- bzw. Teilausfällen und Fahrplanabweichungen auf der Linie RB 20.

Den Baustellenfahrplan finden Sie in der verlinkten PDF-Datei.

PDF downloaden

Aufgrund von Arbeiten an Lärmschutzanlagen kommt es in den Nächten 27./28.11.2017 bis 30.11./1.12.2017 zwischen Düren und Langerwehe bzw. Aachen zu einzelnen Zugausfällen und Fahrplanabweichungen bei der Linie RE 1.
Als Ersatz verkehren Busse.

Den Baustellenfahrplan können sie als PDF-Datei herunterladen.

PDF downloaden

Nur am Dienstag, 28. November 2017, von Betriebsbeginn bis 12:00 Uhr wird die Haltestelle Hagfeld Fahrtrichtung Annapark aufgrund von Bauarbeiten aufgehoben. Eine Ersatzhaltestelle wird in der Joseph-von-Fraunhofer-Straße aufgestellt.

weitere Meldungen
29.09.2011
· Tickets

»HOOPLA« – Der region3tarif ist da!

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Zum 1. Oktober 2011 vereinfacht sich für die Fahrgäste im grenzüberschreitenden Busverkehr zwischen Aachen und Belgien vieles. Dank einer neuen Vereinbarung zwischen dem belgischen Busunternehmen TEC und dem AVV ist es jetzt möglich, zwischen dem Stadtgebiet Aachen und den grenznahen Regionen Belgiens mit nur einem Ticket zu fahren.

Der neue region3tarif  umfasst grenzüberschreitende Einzel-, Tages- und Minigruppen-Tickets sowie Monatskarten (auch im Abonnement) mehrerer Preisstufen. AVV-Job-Ticket-Inhaber können ebenfalls eine  Anschlusszeitkarte für den gesamten belgischen Geltungsbereich des region3tarifes erwerben. Hans-Peter Geulen, Center-Leiter Verkehrswirtschaft der ASEAG (Aachener Straßenbahn und Energieversorugungs-AG) begrüßt den Mehrwert des Tarifs: »Besonders reizvoll für Monatskartenbesitzer sind Mitnahmemöglichkeiten in den Abendstunden und an Wochenenden. Denn die von den AVV-Monatskarten bekannte Regelung gilt auch in den entsprechenden Regionen in Belgien.«

Auch der Ticketkauf wird vereinfacht und unkomplizierter, da der region3tarif in den Kundenzentren der TEC und der ASEAG sowie in den Bussen der Verkehrsunternehmen erworben werden kann.

Die Einführung dieses grenzüberschreitenden Tarifs in der Region wurde im Rahmen des vom AVV geführten INTERREG-Projekts »M3 – Mobilität ohne Grenzen in der Euregio Maas-Rhein« möglich. Ziel des M3-Projekts ist es, das Zusammenwachsen der Regionen zu unterstützen sowie Grenzhindernisse abzubauen, um so die Qualität der grenzüberschreitenden Mobilität im Dreiländereck zu verbessern.

»Mit den Verkehrsunternehmen TEC und ASEAG stehen dem AVV Partner zur Seite, die schon jahrelang vertrauensvoll zusammenarbeiten und einen wesentlichen Beitrag zum Zustandekommen des region3tarifs geleistet haben.«, erläutert Daniel Dewaay, Beigeordneter Generaldirektor des TEC Liège-Verviers.

»Jahrelange Arbeit wirft endlich Früchte ab. Mit der Realisierung wird ein großer Schritt des weiteren Zusammenwachsens in der Euregio Maas-Rhein gemacht. Der region3tarif ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einem euregionalen Tarif.«, ergänzt Hans Joachim Sistenich, Geschäftsführer des Aachener Verkehrsverbunds.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.mobility-euregio.com.

Downloads

Zurück